Sind Übungen gegen Plattfüße unnötig? (wissenschaftlich überprüft)

YouTube Video

Wurde dir gesagt, dass du Übungen machen musst, um deine Plattfüße loszuwerden? In diesem Artikel schauen wir uns an, ob an dieser Aussage wirklich etwas dran ist.

Konkret betrachten wir dafür folgende Fragen:

  1. Woher kommt die Annahme, dass Übungen gegen Plattfüße unnötig sind?
  2. Hängen Plattfüße mit Verletzungen oder Schmerzen zusammen?
  3. Sind Übungen gegen Plattfüße unnötig?

1. Woher kommt die Annahme, dass Übungen gegen Plattfüße unnötig sind?

Bis heute sind viele Leute der Meinung, dass Menschen mit Plattfüßen ein erhöhtes Risiko haben, sich bei Sport und alltäglichen Aktivitäten zu verletzen. Diese Denkweise besteht zwar schon ziemlich lange. Populär wurde die Meinung dann aber in den 70er Jahren durch Root et al. (1977), die von dem Konzept der “idealen Füße” gesprochen haben. Die Autoren haben damals 8 Kriterien aufgestellt, die erfüllt werden müssen, um “ideale Füße” zu haben. Entsprechen deine Füße diesen Kriterien nicht, so sind sie abnormal und aufgrund der Kompensation des Bewegungsapparats, weniger effizient und anfälliger für Verletzungen – so deren Theorie.

Diese Theorie wurde dann mehr oder weniger zum Standard in den Lehrplänen und der Denkweise der Therapeut:innen, die diesen Glauben natürlich an Patient:innen übergeben haben.

2. Hängen Plattfüße mit Verletzungen oder Schmerzen zusammen?

Wenn wir uns die aktuelle Datenlage dazu anschauen, dann kommen wir zu einem interessanten Ergebnis.

Es gibt nämlich keine aussagekräftigen Beweise dafür, dass es einen Zusammenhang zwischen der Fußposition und Dingen wie Achillessehnenschmerzen, Knieschmerzen, Stressfrakturen, Schienbeinkantensyndrom etc. gibt (Neal et al. 2014; Dowling et al. 2014).

In manchen der enthaltenen Studien konnte man einen Zusammenhang zwischen einem Schienbeinkantensyndrom und einem Plattfuß feststellen, der Effekt war jedoch nicht stark.

Da stellt sich doch die Frage: wie kann man sowas behaupten, wenn es keinerlei aussagekräftige Beweise dafür gibt? Mit solchen unfundierten Aussagen macht man vielen Leuten Angst und dass Angst Schmerzen hervorrufen und verstärken kann, wissen wir ja mittlerweile.

Wenn du kritisch bist, sagst du jetzt vielleicht: “Das ist ja schön und gut, aber die meisten Studien werden ja an Nicht-Sportler:innen gemacht”. Also die Frage:

Gilt das auch für Sportler:innen?

Sportler:innen haben ganz andere Grundvoraussetzungen und ein viel höheres Trainingspensum, weshalb die Aussagen für sie nicht repräsentativ sein könnten.

Zum Glück gibt es aber auch hierzu eine sehr aktuelle Übersichtsarbeit von Peterson et al. (2022). In der Studie wurden Daten von über 3000 Läufer:innen analysiert, mit dem Ergebnis, dass diese typischen biomechanischen Untersuchungen (wie z. B. die Fußposition) nicht mit dem Verletzungsrisiko zusammenhängen. Für Messgrößen, wie die Kraft der Kniestrecker sind zwar Zusammenhänge aufgetreten. Der Effekt ist aber so gering, dass er in der Praxis nicht von Bedeutung ist.

Was die Begrifflichkeit “normale Füße” angeht, finde ich, die Aussage von Kirby in seiner Studie sehr zutreffend:

“Sehr wenige Personen haben Füße, die nach der strengen Definition von Root et al. als “normal” betrachtet werden können. Die von Root et al. aufgestellten Kriterien für Normalität sind zu einschränkend.”

Kirby 2000

Moisan et al. (2023) gehen sogar noch einen Schritt weiter und da stehe ich auch total dahinter. Sie sagen, dass diese weitverbreitete Meinung von “abnormalen” Füßen häufig dazu führt, dass Leute unnötig viel behandelt werden. Außerdem beschreiben sie, dass diese Überdiagnosen unter Umständen zu physischen, psychologischen und finanziellen Nachteilen führen können.

Stattdessen sollten wir den Leuten die Angst nehmen und sie darauf hinweisen, dass es sich um eine ganz normale anatomische Variante der Fußposition handelt!

3. Sind Übungen gegen Plattfüße wirklich unnötig?

Die Antwort lautet, wie so oft: Es kommt darauf an.

Falls du aktuell Fußschmerzen hast und dir die Übungen guttun, dann mach sie super gerne weiter! Wenn es deine Schmerzen reduziert, oder du dein Fußgewölbe durch gezieltes Fußtraining bewusst mehr aufrichtest, dann solltest du auch in dem Fall unbedingt damit weitermachen.

Falls deine Plattfüße dich optisch stören – genau die gleiche Geschichte: mach die Übungen! Es ist sowieso keine schlechte Idee, die Fußmuskulatur zu kräftigen, auch im Hinblick auf die Leistungsfähigkeit.

Jetzt kommt das große AAAABER.

Wenn die eben genannten Punkte nicht auf dich zutreffen, dann musst du keine Übungen gegen die Plattfüße machen und auch keine Angst haben, dass du Schmerzen oder Probleme entwickelst, wenn du keine Übungen machst!

Literatur

Dowling, G. J., Murley, G. S., Munteanu, S. E., Smith, M. M., Neal, B. S., Griffiths, I. B., Barton, C. J., & Collins, N. J. (2014). Dynamic foot function as a risk factor for lower limb overuse injury: a systematic review. Journal of foot and ankle research7(1), 53. https://doi.org/10.1186/s13047-014-0053-6

Kirby K. A. (2000). Biomechanics of the normal and abnormal foot. Journal of the American Podiatric Medical Association90(1), 30–34. https://doi.org/10.7547/87507315-90-1-30

Moisan, G., Griffiths, I., & Chicoine, D. (2023). Flat feet: deformities or healthy anatomical variants?. British journal of sports medicine57(24), 1536–1537. https://doi.org/10.1136/bjsports-2023-107183

Neal, B. S., Griffiths, I. B., Dowling, G. J., Murley, G. S., Munteanu, S. E., Franettovich Smith, M. M., Collins, N. J., & Barton, C. J. (2014). Foot posture as a risk factor for lower limb overuse injury: a systematic review and meta-analysis. Journal of foot and ankle research7(1), 55. https://doi.org/10.1186/s13047-014-0055-4

Peterson, B., Hawke, F., Spink, M., Sadler, S., Hawes, M., Callister, R., & Chuter, V. (2022). Biomechanical and Musculoskeletal Measurements as Risk Factors for Running-Related Injury in Non-elite Runners: A Systematic Review and Meta-analysis of Prospective Studies. Sports medicine – open8(1), 38. https://doi.org/10.1186/s40798-022-00416-z

Root, M. L. (1977). Normal and abnormal function of the foot. Clinical biomechanics, 457-459.

Gino Lazzaro

Gino hat einen Master Abschluss in Sportphysiotherapie. Er arbeitet über seine Firma Perform Perfect intensiv mit Sportler:innen zusammen, die ihre Schmerzen nicht loswerden. Außerdem bildet er in seinem Classroom motivierte Therapeut:innen und Trainer:innen aus.